Im Sommer bleibt die Heizung aus

Der Flug ist gebucht, die Koffer gepackt: Der Sommerurlaub steht vor der Tür. Wenn Hausbesitzer zum Sommerurlaub ihre Häuser verlassen und in den wohlverdienten Urlaub starten, sollten sie vorher unbedingt nochmal einen Blick auf ihre Heizanlage werfen. Denn obwohl die Anlage vermeintlich nicht genutzt wird, kann sie auch in der Sommerzeit Energie verbrauchen und Kosten verursachen, die sich einfach vermeiden lassen.


Während des Sommerurlaubs die Heizung abschalten

Wer Zugang zur Heizung hat, sollte darauf achten, dass der Heizkessel über die Urlaubsperiode ausgeschalten ist, sonst ist es möglich, dass sich die Heizung an kühlen Morgen einschaltet und unnötig Energie verbraucht. In der gesamten Sommerperiode sollte die Heizung im ?Nur-Warmwasserbetrieb? laufen. Nachdem die Heizung ausgeschaltet beziehungsweise nur auf ?Warmwasserbetrieb? umgeschaltet wurde, kann in der Regel auch die Heizungs-Umwälzpumpe deaktiviert werden. Dadurch verringern Sie den Leerlaufstromverbrauch zusätzlich. In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass die Pumpe bei Wiederinbetriebnahme der Heizung nicht mehr von allein anläuft. Doch kein Grund zur Panik: Ein paar sachte Schläge mit dem Holzhammer auf das Metallgehäuse sollten die Pumpe wieder zum Laufen bringen.


Im Sommer die Solaranlage ganz einfach kontrollieren

Besitzer einer Thermosolaranlage sollten anhand des Heizenergieverbrauchs im Sommer die korrekte Funktion und Dimensionierung der Solaranlage überprüfen. Optimal läuft eine Solaranlage immer dann, wenn sich der Heizkessel in den Sommermonaten nicht oder nur in Ausnahmefällen, etwa bei extrem hoher kurzfristiger Warmwasserabnahme, einschaltet. Um herauszufinden, ob der Heizkessel läuft, können Sie einen einfach Trick anwenden: Wenn Sie sich in den Sommermonaten gelegentlich im Keller aufhalten, spitzen Sie einfach die Ohren. Macht die Heizung Geräusche, arbeitet sie. Kommt dies im Sommer öfter vor, sollte das Heizsystem möglicherweise überprüft werden. 


Mit dem Energiesparkonto den Leerlauf-Verbrauch checken

Wie hoch der Leerlauf-Verbrauch im Haushalt allgemein ist, können sowohl Eigentümer als auch Mieter mit dem interaktiven Energiesparkonto ermitteln, indem sie vor dem Urlaub ihre Strom- und Gas-Zählerstände ablesen und im Energiesparkonto eintragen. Warum? Wenn Sie das Gleiche nochmals bei Ihrer Rückkehr machen, kommen Sie damit möglichen Stromfressern schnell auf die Spur.


Autorin: Sebastian Lambeck

Quelle: http://www.klima-sucht-schutz.de/energiesparen/energiespar-spezial/beitrag/article/im-sommer-bleibt-die-heizung-aus.html

[12.07.2012]


_________________________________________________________________________________________


Nach oben