Weltweite CO2-Emissionen auf Rekordniveau

Die weltweiten CO2-Emissionen sind im Jahr 2008 auf 31,5 Milliarden Tonnen (2007: 30,9 Milliarden Tonnen) gestiegen.

Das ist der zehnte Rekordwert in Folge, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit.

Während Deutschland seinen CO2-Ausstoß zwischen 1990 und 2008 um 17 Prozent reduzierte, gab es weltweit eine deutliche Zunahme. In China erhöhten sich die Kohlendioxid-Emissionen im gleichen Zeitraum nach Angaben des IWR um 178 Prozent und in Indien um 125 Prozent. Vor allem durch die Entwicklung in den Schwellenländern kam es weltweit zu einer Erhöhung von 39 Prozent. Daran sind aber auch europäische Länder beteiligt, wie Irland (+ 94 Prozent), Spanien (+ 60 Prozent) oder Östereich (+ 22 Prozent).

Das große CO2 Länder-Ranking wurde veröffentlicht im IWR-Monatsreport "Regenerative Energiewirtschaft" 08/2009 unter: www.iwr.de.

(30.10.2009)


Nach oben