"Sächsisches Energiespardarlehen" wieder verfügbar (27.07.2008)

Das Förderprogramm zum Sächsischen Energiespardarlehen wurde überarbeitet. Seit dem 16. Juli 2008 können Anträge nach der neuen Richtlinie gestellt werden.

Allgemeine Informationen

Gefördert wird die Durchführung von Sanierungsmaßnahmen an bestehenden Wohngebäuden auf der Basis einer energetischen Bewertung mit einem öffentlichen Darlehen. Für die energetische Bewertung wird ein Zuschuss gewährt.

Beispiele:

  • Verbesserung der Wärmedämmung (z. B. Außenwände, Fenster, Dach, Kellerdecke oder erdberührende Außenflächen beheizter Räume)
  • Nutzung erneuerbarer Energien (z. B. solarthermische Anlagen, Biomasseanlagen, Wärmepumpen)
  • Verbesserung der Energieeffizienz (Austausch von Kohle, Öl- oder Nachtspeicherheizungen durch Brennwertzentralheizungen; Lüftungsanlagen mit mindestens 60 % Wärmerückgewinnung; Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung)

Zuwendungsempfänger ist der Eigentümer eines Wohngebäudes oder einer Wohnung. Die zinsgünstigen Darlehen sowie der Zuschuss zur energetischen Bewertung im Förderprogramm Sächsisches Energiespardarlehen stellen eine De-minimis-Beihilfe dar.

 

Sächsisches Energiespardarlehen

    Darlehenshöhe:
  • maximal 90 % der förderfähigen Kosten
  • mindestens 5.000 ? insgesamt
  • maximal 50.000 ? je Wohneinheit des geförderten Wohngebäudes

  • Laufzeit:
  • 20 Jahre

  • Zinssatz bei Unterschreitung der Mindestanforderungen der EnEV:
  • 1.-10. Jahr: 2,0 %
  • ab dem 11. Jahr: 3,5 %

  • Zinssatz bei Erreichen der Anforderungen der EnEV an ein Neubauvorhaben:
  • 1.-20. Jahr 1,5 %

  • Weitere Informationen zur Auszahlung, Tilgung und zu den Sicherheiten finden Sie hier (Seiten der SAB).

Zuschuss für energetische Bewertung

    Zuschusshöhe:
  • 100 % der nachgewiesenen Ausgaben für die energetische Bewertung
  • maximal 500 ? je Wohngebäude

Der Zuschuss wird nach Vollauszahlung des Sächsischen Energiespardarlehens und Durchführung der Maßnahmen zum übernächsten Fälligkeitstermin des Darlehens mit der Restschuld verrechnet. Weitere Informationen zu den Details der Förderung (Voraussetzungen, Verfahrensablauf, Fristen) finden Sie auf den Seiten der SAENA (http://www.saena.de/...Energiespardarlehen.html).

 


Nach oben