Nicht an der falschen Stelle sparen: Hochwertige Produkte und eine fachgerechte Montage sind ihr Geld wert. Denn bei unsachgemäßer Ausführung z.B. von Übergängen und Anschlüssen können Wärmebrücken entstehen, an denen Heizwärme entweicht. und sich Kondenswasser bilden kann. Entscheiden sie sich deshalb für geprüfte Qualitätsprodukte und überlassen Sie das Anbringen dem Fachmann - Eine Kombination, die Ihnen auf lange Sicht die Freude an Ihrem Heim erhält.

Darauf kommt es beim Dämmen an

  • Die Dämmung der Bauteile soll an den Stoßstellen lückenlos ineinander greifen. 
  • Bei einer Erneuerung von Fenstern und Dächern sollte eine spätere Außenwanddämmung bereits berücksichtigt werden, indem z.B. der Dachüberstand oder Überstand der Fensterbank bereits dementsprechend gewählt wird. 
  • Fenster werden optimal im Zentrum der Außenwanddämmung eingebaut. 
  • Wenn Bauteile die Dämmhülle durchstoßen, dann sollten Materialien mit möglichst geringer Wärmeleitfähigkeit verwendet werden. 
  • Außenbauteile sollten nicht mit einem spitzen Winkel  (< 90º) aneinander stoßen, weil dadurch eine hohe Wärmebrückenwirkung erzeugt wird.
  • Das Anbringen eines Wärmedämmverbundsystems ist nur bei Temperaturen über 5º C möglich. 
  • Die Dämmschicht sollte bei nachträglichen Arbeiten nicht durchbohrt werden. 
  • Die Fensterlaibungen sind unbedingt zu dämmen.
  • Der vorhandene Putz muss tragfähig sein.
  • Bei einer Außenwanddämmung müssen in aller Regel die Regenfallrohre nach vorne verlegt werden.
  • Achten Sie darauf, dass die Arbeiten fachmännisch ausgeführt werden! Bei Wärmedämmverbundsystemen z.B. sind die Systemelemente der Anbieter exakt aufeinander abgestimmt.


(Meißen, 16.06.2008)


    Zum Netzwerk Energie-, Bau- und Brandschutzberatung für Meißen und Umgebung gehören:

Nach oben